Home / Suited Connectors Richtig Spielen

Suited Connectors Richtig Spielen

Mai 24, 2022
von Raise Your Edge

In dem heutigen Video erklärt Ben, wie du am besten Suited Connectors spielst und welche Fehler du dabei vermeiden solltest.

Zu viele Hände mit Suited Connectors zu spielen ist einer der größten Fehler, die viele Spieler in ihrer frühen Pokerkarriere machen. Tatsächlich ist dies ein so häufig auftretendes Problem, dass selbst professionelle Spieler manchmal der Versuchung verfallen, damit nur „den Flop sehen“ zu wollen.

Dies liegt wahrscheinlich daran, dass wir uns tendenziell nur an die großen Pots erinnern, die wir mit den ach so schönen Startkarten 87 oder 65 gewonnen haben, während wir die vielen Pots vergessen, bei denen wir gezwungen waren, zu folden und aufzugeben, bevor wir überhaupt alle fünf Karten gesehen haben.

Schauen wir uns also einmal ein paar Grundregeln an, die dein Spiel tighter machen und dir dabei helfen werden, es zu vermeiden, mit diesen verlockenden Blättern in prekäre Situationen zu geraten.

Spiele Suited Connectors nicht in früher/mittlerer Position mit 30 oder weniger Big Blinds

Diese erste Regel solltest du umgehend für dein Spiel übernehmen.

Spiele Suited Connectors (9-8s oder niedriger) niemals von einer mittleren oder noch schlechteren Position aus, wenn dein Stack 30 oder weniger Big Blinds (BB) beträgt. Mit abnehmenden relativen Stackgrößen nimmt auch der Wert von Suited Connectors ab, denn dieser beruht darauf, dass wir damit einen großen Pot gewinnen und ihre gesamte Equity, also quasi das Gewinnpotenzial, realisieren können. Wie du dir denken kannst, ist beides schwerer zu erreichen, wenn du nicht die nötigen Chips hast, um einen großen Pot zu gewinnen, und es wahrscheinlicher ist, dass deine Gegner All-in gegen dich gehen, bevor alle fünf Karten auf dem Tisch sind.

Denk daran: Für jedes Mal, wenn du mit deinen Suited Connectors triffst, gibt es wahrscheinlich fünf oder mehr Gelegenheiten, bei denen du nicht triffst und einen kleinen bis mittleren Pot verlierst. Selbst in Situationen, in denen der Flop dir einen Straight Draw oder Flush Draw bringt, können deine Gegenspieler dich immer noch aus dem Pot treiben, indem sie All-in gehen und somit dafür sorgen, dass du nicht den richtigen Preis für einen Draw bekommst. Mit größeren Stacks ist dies kein so häufiges Problem, da mehr Chips dir einen Vorteil geben und du den Turn und/oder River öfter sehen wirst.

Spiele niemals Suited One Gappers in früher/mittlerer Position

Diese Regel wird dir eine Menge Geld sparen. Mache niemals einen Limp (Pre-Flop-Call) oder Raise mit Suited One Gappers wie 97 oder 86 in früher oder mittlerer Position in der Hoffnung, ein starkes Blatt zu treffen, wenn du den Flop meistens außer Position spielen musst.

In den meisten Fällen wirst du auf dem Flop folden müssen, und dein Blatt hat eine schlechtere Chance, seine Equity zu realisieren, als ein Blatt wie 9-8s oder 8-7s. Je größer die Lücke zwischen den beiden Suited Connectors ist, desto seltener solltest du sie spielen bzw. desto besser ist die Position, die du dafür brauchst.

Ab dem Cutoff kannst du diese Blätter spielen, solange du einen größeren Stack hast, doch denk daran: Wenn deine Gegenspieler kleine Stacks haben, ist auch dein Blatt weniger wert. Es geht dabei schließlich immer um die relative Stackgröße. Du könntest 1.000 BB haben, doch wenn dein Gegner nur 20BB hat, treffen dieselben Regeln für diese Blätter zu.

Zusammenfassung

Suited Connectors können durchaus sehr starke Blätter sein und dir dazu verhelfen, eine Menge Geld zu gewinnen. Aber du musst sichergehen, dass du nur dann mit ihnen in den Pot einsteigst, wenn du die erforderliche Stackgröße hast, um einen ordentlichen Pot zu gewinnen, und wenn du in der richtigen Position sitzt, um sie auf offensive Art und Weise zu deinem Vorteil zu nutzen.

Dies wird dir helfen, schwierige Situationen nach dem Flop zu vermeiden, in denen deine Gegenspieler dich von deinem Draw verjagen können, und es dir ermöglichen, mehr Chips zu gewinnen, wenn du die Position und den Vorteil hast, die du dafür brauchst.

Hoffentlich wird dir dieser Artikel helfen, deine Skills im Turnierpoker zu verbessern. Wenn du nicht sicher bist, womit du dein Theorietraining fortsetzen solltest, schau dir doch einmal diesen Artikel an. Darin diskutieren wir drei grundlegende Konzepte im Turnierpoker, mit denen du dich als Erstes befassen solltest.

Ähnliche Beiträge

Neueste Beiträge